Unser Arschengel – Menschen, die den Roten Knopf drücken

Und dann ist es auf einmal da, ganz plötzlich. Diese unangenehme Gefühl, es baut sich auf, zuerst im Bauch und später im gesamten Körper. Wie schafft mein Gegenüber dies immer und immer wieder, warum macht er das, will er mich ärgern?

Unser gegenüber löst negative Gefühle bei uns aus

Wie oft in Eurem Leben ist Euch solch eine Situation passiert? Unser Gegenüber löst in uns ein unangenehmes, negatives, trauriges oder verärgertes Gefühl aus. Jedoch nicht nur einmal, nein, öfters, ständig. Was hat derjenige gegen mich? Warum tut er mir das an?

Schrecklich diese Menschen! „Eigentlich könnten die mich doch alle mal am Arsch lecken!“ Lieber nicht!

Was passiert mit uns in diesem Momenten?

In bestimmten Situationen reagieren wir, als ob bei uns der “Rote Knopf” gedrückt wurde.

Hier einige Beispiele:

  • Das Zimmer unserer Tochter sieht wieder aus wie „sau“. Wieso kann sie nicht Ordnung halten?
  • Der Sohnemann hat mal wieder eine schlechte Note nach Hause gebracht. Nichts als Flausen im Kopf und einfach zu faul zu lernen.
  • Mein Chef schaut immer nur, ob ich zu spät komme, bei den anderen macht er das nie.
  • Jeden Tag muss ich meinem Mann sagen, dass er seine Schuhe wegräumen soll. Hört er mir denn nie zu?
  • Mein Nachbar hat immer einen schöneren garen als ich.
  • Der Kollege bekommt immer ein Lob, ich nicht.

Diese und viele weitere Anlässe rufen bestimmte Gefühle hervor. Wie Ihr jedoch wisst, im ABC Model von Ellis, gibt es zwischen dem Auslöser und unseren Gefühlen noch unsere Bewertung, also die Gedanken. Diese Gedanken sind jedoch beeinflusst von unseren vielen Erfahrungen, Erlebnissen, Mustern und Glaubenssätzen unseres langen Lebens. Ich nenne es ja gerne TROLL.

Und dieser Troll findet in den vielen Situationen nun irgendwo in unserem Unterbewusstsein ein Pendant, eine ähnliche Erfahrung, ein Erlebnis. Es beeinfluss uns unbewusst bis in unsere heutige Zeit und er reagiert in seinem gewohnten Muster.

Der rote Knopf, der gedrückt wurde, kann nur gedrückt werden, wenn er vorhanden ist.

Es ist also etwas altes Vorhandenes, was uns weht tut beim Drücken.

Robert Betz hat diese  Mitmenschen, die unsere unbewussten Reaktionen hervorrufen, als „Arsch-Engel“ bezeichnet.

Wie Ihr schon bemerkt habt, mögen wir diese Situationen und oftmals diese Menschen in diesen Situationen nicht. Die Bezeichnung „Arsch“ als negative Umschreibung, trifft es doch ganz gut.

Doch leider ist der Arsch-Engel nicht Schuld an unseren Reaktionen.

Diese Gedanken und Muster liegen in uns selbst. Mein Gegenüber weiß davon nichts.

Und genau deswegen ist er für uns ein Engel. Wir bekommen unseren Engel kostenlos  und auch noch zu jeder Tageszeit geliefert.

Unsere „Arsch-Engel“ zeigen uns auf, welche geheimen Ecken in unserem Unterbewusstsein vorherrschen, die uns beeinflussen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind und wir es bemerken. Wir sollten Ihnen dankbar sein und sie jederzeit herzlich begrüßen. Schließlich gibt es mit Ihnen eine kostenlose Verhaltenstherapie.

Er ist ein Geschenk, das wir freudig entgegen nehmen.

Oh Gott, was soll ich? Ich soll diesen Mitmenschen ein Lächeln geben?  Ja, denn die, die uns am meisten auf die Nerven gehen, uns ankotzen, uns wütend machen, uns in den Wahnsinn treiben, die uns pisacken und uns auf den Füßen stehen, sind unsere Lehrer.  Sie zeigen uns unsere verborgenen Muster und Seiten auf. Und wir haben nun die Chance ein Blick darauf zu werfen.

Mit welchen Dingen bin ich noch nicht im Frieden? Welche Dinge habe ich noch nicht erledigt, damit ich in den verdienten Frieden komme?

Bemerke ich, wenn ein anderer Mensch meinen Knopf drückt? Lasse ich es zu, dass er ihn drückt?

Was muss ich tun, damit der rote Knopf keine Resonanz findet?

Wie Ihr wißt, ist eine Musterunterbrechung nach dem bewußt werden das Erste und Wichtigste.

Dazu stehen euch verschiedene Methoden zur Verfügung:

  1. Gedanken STOP
  2. X Prozess Musterunterbrechung
  3. Tief Durchatmen
  4. Mini Meditation

Doch was nun? Nun notierst du Deine Gedanken in einem ABC Protokoll, du findest alle Informationen hier.

Und zu guter Letzt startet das Hinterfragen Deiner Gedanken mittels „The Work“ von Byran Katie.

Je öfters Du Deine Gefühle und Gedanken zu Deinem Arschengel unterbrichst, umso ruhiger und friedvoller wird Deine Beziehung zu ihm!

Erfahrt in meinem Video,

  • wie es zum Arschengel kommt.
  • was der Arschengel ist.
  • wie er es schafft uns zu pisacken.
  • wie ich meinen Arschengel bemerke
  • was du selbst alles tun kannst, um Friede  mit Deinen Arschengel zu schließen.

 

Um das Video zu starten, klicken Sie auf das weiße Dreieck rechts in dem Vorschaubild.

Auf geht`s, packen wir es an!

Auf Euren Neuen Weg!

Um das Video zu starten, klicken bitte auf das weiße Dreieck in dem Vorschaubild.

Ich wünsche Euch alles Gute auf Eurem Neuen Weg. Bleibt dran, denn Ihr wisst ja „Von Nichts kommt Nichts“ und ich kann Euch sagen, es lohnt sich.

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, dann empfehlt ihn weiter an Freunde oder Bekannte oder hinterlasst im Kommentarbereich Eure Erfahrungen, Fragen oder auch Hinweise oder abonniert meine Postkarten und bekommt alle Veranstaltungen und neuen Artikel frei Haus.

Herzlichst

Eure Sandra Gensicke

Heilpraktikerin für Psychotherapie,ausgebildet in der praktischen integrativen kognitiven Verhaltenstherapie bei Franziska  und Uwe Luschas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.